Europaschule (zertifiziert)

Bereits 2008 wurde das Ostendorf-Gymnasium erstmals für 5 Jahre als Europaschule zertifiziert, mit der Re-Zertifizierung 2013 haben wir die Bezeichnung Europaschule in den offiziellen Schulnamen aufnehmen lassen. Hierdurch verpflichten wir uns dauerhaft zu unserem Unterrichts- und Erziehungsziel „Europa lernen“.

Das Ostendorf-Gymnasium hat seit vielen Jahren ein ausgeprägtes Europaprofil. Bereits 1999 wurde der bilinguale Zweig gegründet, der bis zum bilingualen Abitur führt, schon seit 1998 sind wir Mitglied des Europäischen Comenius-Programms, welches heute unter dem Namen ERASMUS+ fortgeführt wird. Das Thema Europa steht daher seit vielen Jahren immer wieder im Zentrum von internationalen Tagungen, Austauschprogrammen, Projekten, Diskussionsforen und Veranstaltungen der Europäischen Kommission in unserem Hause. Europäische Schwerpunktthemen im Unterricht sind ebenso selbstverständlich wie der Erwerb von international anerkannten Sprachen – Zertifikaten.
Regelmäßig betreuen Fremdsprachen-Assistent_innen als ‚native speaker’ unseren Fremdsprachenunterricht. So werden die Absolvent_innen unserer Schule in vielfältiger Weise in ihrer interkulturellen Kompetenz gestärkt und auf Leben und Arbeiten in Europa vorbereitet. Jährlich wird die beste Abiturientin / der beste Abiturient  in den Fächern des Europa- und Sprachenprofils mit dem „Europa-Preis“ der Schule ausgezeichnet.

Wichtige Kriterien für die Zertifizierung waren und sind eben dieser bilinguale Zweig, das erweiterte Fremdsprachenangebot sowie die verschiedenen internationale Projekte und Partnerschaften. Unsere Homepage bietet hierzu viele Informationen und Berichte über aktuelle Veranstaltungen. Unser Europaprofil wird alle 5 Jahre durch die Arbeitsgemeinschaft Europaschulen beim Ministerium für Schule und Weiterbildung NRW überprüft.