Erasmus-Projekte

logo_erasmus

 

 

 

Erasmus+ ist das Programm für Bildung, Jugend und Sport der Europäischen Union. In Erasmus+ werden die bisherigen EU-Programme für lebenslanges Lernen (Comenius), Jugend und Sport sowie die europäischen Kooperationsprogramme im Hochschulbereich zusammengefasst.
Das Ostendorf-Gymasium hat bis 2015 regelmäßig am Comenius-Programm teilgenommen. Dadurch entwickelten sich Partnerschaften mit Schulen aus Finnland, Schweden, den Niederlanden, Belgien, Frankreich, Spanien, Italien und Polen. Seit Herbst 2016 ist die Europaschule Ostendorf-Gymasium gleich in zwei Erasmus+-Projekten tätig:

Simple Modificato logo

Link zur Projektseite

Mit mit unseren Partnerschulen aus Schweden, den Niederlanden, Frankreich und Italien arbeiten wir gemeinsam an der Förderung des MINT-Bereiches. Der Projaktname SIMPLE steht für „Science: Independence + Motivation + Products = Learning Easily“ und verspricht eine spannende und ungewöhnliche Auseinandersetzung mit den Naturwissenschaften. Aktuelles über den Verlauf des Projektes gibt es auf der gemeinsamen Internetseite der Projektpartner. Hier finden sich z.B. Lernvideos zu biologischen und mathematischen Themen, die von den Schülerinnen und Schülern erstellt wurden.

 

In Kooperation mit unseren Netzwerk-Europaschulen aus dem Kreis Soest widmen wir uns zusammen mit Partnern aus Großbritannien, den Niederlanden und Österreich im Projekt pass2work den so genannten „social skills“, die für den Übergang von der Schule in das Berufsleben von Bedeutung sind. Untersuchungen haben ergeben, dass Schülerinnen und Schüler häufig falsche Vorstellungen von ihrem „Traumberuf“, der Ausbildung oder dem Beruf haben und durch die Schulen traditionelle soziale Kompetenzen zu wenig bzw. nicht passgenau vermittelt werden. Dies führt im Umkehrschluss zu steigenden Abbruchquoten bei Ausbildung und Beruf. Diesem mismatch wollen wir in diesem Projekt auf den Grund gehen. Bei den verschiedenen transnationalen Treffen bei unseren Partnern geht es dann neben dem Austausch darum,  Einblicke in andere Bildungssysteme zu erhalten und Ideen zu gewinnen, wie wir soziale Kompetenzen besser bei uns umsetzen können. Gerade in Zeiten von KAoA („Kein Abschluss ohne Anschluss“ – eine Landesinitiative zur besseren Berufsorientierung) stellt dieses Projekt eine hervorragende Bereicherung dar.

Das Projekt „Pass2Work“ wird bis Oktober 2018 laufen und die Ergebnisse zum Thema „Erfolgreich mit Sozialkompetenzen“ werden in einem Handbuch der Öffentlichkeit präsentiert bzw. auf einer Internetseite nach Abschluss präsentiert.

 

Und über die Aktivitäten im Rahmen des Comenius-Projektes der vergangenen Jahre können Sie hier mehr erfahren: